Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser um alle Funktionen der Community verwenden zu können.

Radflirt.de - Fan und Fun Community

Einloggen










› Passwort vergessen?

› Jetzt registrieren!

Du & Ich





Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag rotwild58, Skusi, Radelfahrer, danielfreiburg, Shiny-Rider, Zweiradblitz

Wir begrüßen unsere neuen Mitglieder speedmaxx2003, Reike, gerneimsattel, chrisdian, Hausi, Fargo2, Svenni69, Kid71, Amarth71, Adorus

› zurück zur Themenübersicht

Kann Tinnitus tatsächlich diagnostiziert werden?

 

11.10.17 um 10:30 Uhr


Schönen guten Tag! :)

Ein Freund hat mir von seiner strapaziösen Tinnitus-Erkrankung erzählt und gemeint, dass er jetzt dafür unter Behandlung ist.

Ich frage mich jetzt ehrlich gesagt, ob man einen Tinnitus überhaupt tatsächlich feststellen kann? Oder kann da einfach jeder kommen und behaupten, er würde daran leiden?



 

13.10.17 um 13:16 Uhr


Hallo Radhilde,

klar könnte dein Freund dir auch eine Geschichte auftischen, aber seinem Arzt wohl kaum, oder?

Ein chronischer Tinnitus kann wirklich unangenehm sein, und ich glaube kaum, dass jemand so etwas vortäuschen würde. Du kennst das ja bestimmt, wenn du ein lautes Geräusch hörst und ein paar Minuten lang ein Pfeifen im Ohr hast. Im Gegensatz dazu, geht ein chronischer Tinnitus nicht einfach so weg.

Ein Tinnitus ist tatsächlich nicht „messbar“, aber ein HNO-Arzt kann durch ein Verfahren herausfinden, um welche Art von Geräusch es sich dabei handelt, um so die Behandlung des Patienten zu optimieren. Dabei werden dem Patienten verschiedene Geräusche (Pfeifen oder Rauschen in verschiedenen Frequenzen und Lautstärken) vorgespielt, die er dann mit seinem eigenen Tinnitus vergleichen kann.

Falls du dich wunderst, woher ich diese Infos herhabe, kannst du ja hier mehr darüber nachlesen: http://unbeschwert-hoeren.de/hoeren/tinnitus/

Liebe Grüße!



  • Nur registrierten Benutzern ist es möglich Beiträge zu verfassen.