Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser um alle Funktionen der Community verwenden zu können.

Radflirt.de - Fan und Fun Community

Einloggen










› Passwort vergessen?

› Jetzt registrieren!

› zurück zur Themenübersicht

 

02.09.16 um 13:38 Uhr


Ich fahre gerne Fahrrad und überleg mir auch einen Fahrradhelm zu kaufen, aber leider sieht das etwas kindisch und blöd aus.

Tragt ihr selbst auch einen Fahrradhelm?

Der Beitrag wurde am 02.09.16 um 13:40 Uhr von Ralf3 bearbeitet.




 

02.09.16 um 17:53 Uhr


Deine Entscheidung.
Wenn's bei Dir nichts zu schützen gibt, brauchst Du auch keinen Helm.

Radsport im Barnim





 

03.09.16 um 18:26 Uhr


...also ich trage selbst keinen Fahrradhelm... wenn ich im Auto sitze. Und wenn ich im Supermarkt unterwegs bin, nö dann auch nicht. Manchmal trage ich aber meinen Fahrradhelm ins Haus, jo.
Ironie aus.
Grüßle

"nur wer auf dem Rad sitzt, kann die Sonne in den Speichen blitzen sehen..."





 

10.09.16 um 23:09 Uhr


Ich trage beim Radeln immer einen Helm. Schon immer... und auch schon vor dem folgenden Erlebnis:
Eine Freundin hatte einen heftigen Rad-Unfall mit einem Auto bei dem sie sich das Becken dreifach gebrochen hat. Noch auf dem Weg ins Krankenhaus im Notarzt-Wagen sagte sie, das sie zum Glück nicht auf den Kopf gestürzt sei.
Nach der Becken-OP haben wir ihr ihren DREIFACH gebrochenen Helm gezeigt...

Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen...





 

11.09.16 um 18:01 Uhr


Ich fahre gerne Fahrrad und überleg mir auch einen Fahrradhelm zu kaufen, aber leider sieht das etwas kindisch und blöd aus.

Tragt ihr selbst auch einen Fahrradhelm?


Hätte nicht gedacht, dass diese Frage bzw. Entscheidung von einem "Erwachsenen" kommt.
Ganz sicher sieht man wesentlich "kindischer" aus, wenn man nach einem Sturz, verbunden leider sehr oft mit erheblichen Kopfverletzungen, von unkontrollierten Körperbewegungen beherrschst wird.

Deshalb, Helm auf, egal welche Strecke!!!

VG



 

17.09.16 um 15:11 Uhr


Mir hat der Helm zweimal das Leben gerettet - zweimal schwer mit dem Rennrad gestürzt - beide Mal war der Helm gebrochen.....muss jeder selbst entscheiden aber so ein Sturz kann dein Leben beenden oder stark verändern und auch das Leben Deiner Angehörigen - wer will dafür schon verantwortlich sein??



 

18.09.16 um 12:15 Uhr


Natürlich kann man auch ohne Helm radeln.......................

Aber dann würde ich vermutlich nicht hier sitzen und diese Zeilen schreiben.

Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste Geschenk





 

16.11.16 um 20:18 Uhr


2x mit der Birne eingeschlagen (sofort einen neuen gekauft) und 1X Helm gesprungen.....Nie ohne Helm und niemals ohne im Wald.



 

17.11.16 um 09:36 Uhr


dafuer
2x mit der Birne eingeschlagen (sofort einen neuen gekauft) und 1X Helm gesprungen.....Nie ohne Helm und niemals ohne im Wald.

Carpe Diem und gehe immer einen Schritt weiter





 

17.11.16 um 09:38 Uhr


Falls als Kind die Schaukel zu nah am Haus stand, dann erübrigt sich das Stellen einer solchen Frage....

Als langjähriger Sani kann ich den Helm nur empfehlen..... dass Kinder den Helm nicht am Spielplatz zum Souelen und Klettern auf Gerüste tragen soll, das steht in vielen Gebrauchasanweisungen...
Wünsche jedem eine unfallfreie Fahrt...

Carpe Diem und gehe immer einen Schritt weiter





 

21.11.16 um 22:05 Uhr


Vor allem im Wald ist es sehr empfehlenswert! Aber auch auf normalen Fahrradwegen! Ich trage immer einen Helm, wenn ich weiter fahre.
Wenn es nur zum Bekannten ums Eck ist, dann suche ich nicht extra den Helm. Hier finde ich es einfach nur lästig...



 

21.11.16 um 22:28 Uhr


Ja das sehe ich auch so 👍🏻



 

22.11.16 um 17:31 Uhr


Vor allem im Wald ist es sehr empfehlenswert! Aber auch auf normalen Fahrradwegen! Ich trage immer einen Helm, wenn ich weiter fahre.
Wenn es nur zum Bekannten ums Eck ist, dann suche ich nicht extra den Helm. Hier finde ich es einfach nur lästig...


... aber auch auf der kurzen Strecke "... zum Bekannten ums Eck..." kann ein Unfall passieren...Sobald ich Verkehrsteilnehmer bin - egal wie kurz - schützt ein Helm.

Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen...





 

25.11.16 um 13:47 Uhr


Ich denke, wenn man ein Modell findet, das gut ist, wird es gar nicht so lästig sein, mit einem Helm zu fahren. Ich fahre mit Helm bei längeren Runden, wo es viel durch den Verkehr zu beachten gibt. Ich habe aber auch ein Kind und fände es komisch, wenn ich es zu einem Helm verpflichte, mich aber als Vorbild quasi herausnehme. Natürlich kann man sich genauso gut mit Helm verletzen, die Frage ist aber, wie schlimm es ohne Helm ausfallen würde. Ein paar haben hier ja erwähnt, wie es für sie oder andere auch hätte ausgehen können bei einem Unfall. Daher ist das schon ein Grund, Helm zu tragen.



 

26.11.16 um 00:31 Uhr


dafuer



 

27.11.16 um 19:47 Uhr


Das stimmt sicherlich, aber trotzdem ist es zu umständlich, für 2min Radfahren den Helm zu holen. Trägst du wirklich für jeden Meter, den du mit dem Fahrrad zurücklegst, einen Helm? Wenn ja, dann nicht schlecht! ;)



 

01.12.16 um 10:57 Uhr


Meinst du mich?
Habe ich ja geschrieben, bei längere Strecken in jedem Fall, aber bei 2 min Radweg jetzt nun nicht unbedingt (es sei denn Kindchen ist dabei). Aber bei zu kleinen Wegen, lasse ich das Fahrrad auch eher stehen. Da bin ich zu Fuß ja kaum merklich länger unterwegs :)



 

03.12.16 um 13:56 Uhr


Das stimmt sicherlich, aber trotzdem ist es zu umständlich, für 2min Radfahren den Helm zu holen. Trägst du wirklich für jeden Meter, den du mit dem Fahrrad zurücklegst, einen Helm? Wenn ja, dann nicht schlecht! ;)


Mein Helm liegt bei den Rad Klamotten (Jacken)... ich muss nix extra holen.
Da der Riemen eingestellt ist, bleibt nur: Aufsetzen und Verschluss schließen... Aufwand = 10 Sekunden... deutlich weniger als die Heilung einer Kopfverletzung jeglicher Art (selbst eine kleine Schramme braucht länger zum heilen :-)).

Diese 10 Sekunden gönne ich mir gerne.
Ich glaube, wir verbringen im Leben mehr Zeit für unützigere Dinge...

Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen...





 

05.12.16 um 15:16 Uhr


Ohne Helm? Nein Danke

Carpe Diem und gehe immer einen Schritt weiter





 

06.12.16 um 11:19 Uhr


Ganz klares ja, ohne geht nicht mehr. Auch schon als Vorbild für die Kinder. Auswahl ist ja zum Glück sehr gut und groß, http://fahrradhelm-kind.com
Man darf schon bald keine Bilder von früher zeigen, denn einen Helm gab es bei uns ja nicht



 

12.01.17 um 17:51 Uhr


Das hast du allerdings Recht, Ricarda



 

13.01.17 um 10:35 Uhr


Aber das war so früher. Auch bei den Pferden. Wir hatten weder auf den BMX noch auf den Ponies Helme auf. Meine Mutter weigerte sich wegen der Frisur. Aber nach 2 Unfällen , zum Glück mit Helm!, bin niemals ohne am Start. Trotzdem dürfen wir Bilder usw von früher nicht verurteilen das war halt so :)



 

15.01.17 um 11:33 Uhr


Tut mir leid wenn ich das sage, aber nur aufgrund der Frisur keinen Helm? Das finde ich etwas fahrlässig....



 

04.06.17 um 00:22 Uhr


Fahrradhelm auf jeden Fall cap

http://www.ebiketester24.de/fahrradschuhe-damen-herren/

Der Beitrag wurde am 30.08.17 um 19:38 Uhr von Quator94 bearbeitet.




 

07.06.17 um 17:17 Uhr


Richtig so, Quator94hallo



 

03.08.17 um 15:42 Uhr


Definitiv einen Fahrradhelm. Es kann immer etwas passieren und auch wenn man nicht so schnell unterwegs ist, kann ein Sturz verheerende Folgen haben. Vorsorge ist besser als Nachsorge.



 

12.08.17 um 15:23 Uhr


Ich bin auch der Meinung, dass ein Helm Pflicht sein sollte. Seit ungefähr fünf Jahren fahre ich auch mit Helm und würde ihn auch nicht mehr weglassen, da ein Sturz auf den Kopf immer schlimm ausgehen kann. Meine Kinder haben ebenfalls gerade das Fahrradfahren für sich entdeckt und sie wollten sogar zu Beginn mit Helm fahren, was ich natürlich sehr begrüßt habe. Bei ihnen würde ich da aber auch noch mehr drauf achten und stets sicher gehen, dass sie nicht ohne Schutz fahren. Besonders Kinder sind dann doch oftmals ziemlich wild und Unfälle sind nicht auszuschließen. Momentan überlege ich sogar, ob der Abschluss einer Unfallversicherung für Kinder nicht sinnvoll wäre. Hierzu habe ich mich auf http://www.cosmosdirekt.de/unfallversicherung/unfallversicherung-kinder/ bereits eingelesen. Natürlich sind meine Kinder auch gestzlich versichert, dennoch halte ich eine private Versicherung für eine gute Sache, da sie so auch bei einem stationären Krankenhausaufenthalt rundum versorgt sind. Wie handhabt ihr das? Seid ihr ähnlich vorgegangen?

Der Beitrag wurde am 12.08.17 um 15:26 Uhr von duffy bearbeitet.




 

19.08.17 um 09:49 Uhr


Ja


Ich fahre gerne Fahrrad und überleg mir auch einen Fahrradhelm zu kaufen, aber leider sieht das etwas kindisch und blöd aus.

Tragt ihr selbst auch einen Fahrradhelm?

"nur wer auf dem Rad sitzt, kann die Sonne in den Speichen blitzen sehen..."





 

27.08.17 um 14:26 Uhr


Gerad ist´s passiert, es war neblig und die Brille war auch leicht beschlagen. Ich wollte auf den Radweg an der Landstraße wechseln. Dieser verlief gegenläufig und so sah ich mich nach einem abgesenkten Bordstein um.

Den nächsten steuerte ich an und ...

leider bemerkte ich erst auf dem Weg nach unten, dass der Bordstein nur halb abgesenkt war.

Gut, dass der Helm seinen Dienst getan hat. Nun muss ich mir einen neuen ständigen Begleiter suchen.

Seht euch die Bilder Verluste einer RTF auf meinem Profil an.

Der Beitrag wurde am 27.08.17 um 14:30 Uhr von Monpy bearbeitet.




  • Nur registrierten Benutzern ist es möglich Beiträge zu verfassen.